Glen-Stassen-Stipendium für Studenten der Freien Theologischen Hochschule Gießen zum Studium der Theologischen Ethik im internationalen Kontext

Glen Stassen (1936-2014) war ein evangelikaler Ethiker, der zuletzt als Professor am Fuller Theological Seminary (Pasadena, Kalifornien) lehrte und als international anerkannter Friedensforscher gilt. Das Institut für Ethik und Werte (Gießen) vergibt jährlich zwei Stipendien an FTH-Studenten (m/w), die in ihrem Auslandssemester einen Schwerpunkt in der Theologischen Ethik setzen. Das Stipendium soll es den Studenten ermöglichen, eine (akkreditierte) Hochschule mit renommierten Lehrern im Bereich der Ethik und Dogmatik zu wählen.

Voraussetzungen

(1) Erwartet werden ein erfolgreicher Bachelorabschluss und im bisherigen Studienverlauf gute bis sehr gute Leistungen im Bereich der Systematischen Theologie.

(2) Der Bewerber stellt sicher, dass er die vom betreffenden Staat geforderten visarechtlichen sowie die von der Auslandshochschule verlangten sprachlichen Voraussetzungen erfüllt.

(3) Der Bewerber beantragt, sofern er Leistungen nach Bafög oder ein Begabtenstipendium bezieht, fristgerecht Auslands-Bafög bzw. den Auslands-Zuschlag der Begabtenförderung.

Antrags- und Entscheidungsverfahren

(1) Der Stipendienantrag ist bis zum 15. April eines Jahres per E-Mail an den Institutsdirektor (raedel(at)fthgiessen.de) einzureichen. Zu den vollständigen Antragsunterlagen gehören:

  • ein einseitiges Motivationsschreiben
  • der Nachweis, dass der Bewerber bis zum Bewerbungsschluss der ausländischen Hochschule alle von dieser sowie vom Zielland verlangten Voraussetzungen erfüllt (ggf. nachreichen)
  • das Gutachten eines Hochschullehrers (in der Regel auch für die Hochschul-Bewerbung im Ausland erforderlich)
  • eine Kopie des Bachelorzeugnisses

(2) Über den Antrag entscheidet ein Bewilligungsausschuss, der sich zusammensetzt aus dem Direktor des Instituts für Ethik und Werte (Vorsitzender), einem Vertreter der Fachabteilung Systematische Theologie und dem Geschäftsführer des FTA e.V.

Art, Höhe und Dauer des Stipendiums

Das Stipendium von max. 5000 € wird als nichtrückzahlbarer Zuschuss gewährt, um die mit einem Studium im Ausland verbundenen Kosten und Mehraufwendungen (Reisekosten, Studiengebühren, Sprachkurse etc.) zu decken, wobei bewilligte öffentlich vergebene Stipendien Vorrang haben. Die Auszahlung des Stipendiums erfolgt als Einmalbetrag oder monatsweise. Am Beginn des Semesters sind eine Immatrikulationsbescheinigung sowie eine Übersicht mit den Lehrveranstaltungen, deren Besuch geplant ist, einzureichen. Am Ende des Semesters ist ein ca. zwei Seiten umfassender Bericht vorzulegen, der insbesondere über die im Schwerpunktfach besuchten Veranstaltungen und erbrachten Leistungen Auskunft gibt. Bei vorzeitigem Abbruch des Auslandsstudiums kann das Institut einen Teil des Stipendiums zurückfordern.

Zum Download der Informationen: mehr...