19. Politisches Handeln heute

Bert Görzen

Wie können Christen in einer säkularen Gesellschaft politisch handeln? Welche Strategien sollte man dabei verfolgen, welche nicht? Wie kann die politische Passivität vieler Christen überwunden werden? In dieser Dokumentation von Bert Görzen werden biblisch-theologische Arguemente erarbeitet, warum man “das Beste der Stadt” suchen sollte. Gesellschaftliches Engagement ist ein “Muss” für Christen.

Politisches Handeln heute

18. Die Ethik des Sprechens

Eva Dittmann

Reden gehört zur Existenz des Menschen. Kommunikation ist ein Grundbestandteil des menschlichen Lebens. Wie sieht aber “richtiges Reden” aus? Schon die Bibel gibt Hinweise, warum die “Zunge” eine große Macht ist. Sie kann Menschen zerstören, aber auch heilend wirken.

Eva Dittmann fasst den ethischen Befund der Bibeltexte zusammen und gibt praktische Hinweise zur Ethik des Sprechens. Das Themenspektrum reicht dabei von Lüge über Halbwahrheiten, Gerüchte, Heucheleien, Übertreibungen, Beleidigungen bis hin zu Ironie und der Verwendung von Kraftausdrücken. Demgegenüber steht die wahrhaftige Rede, die präzise ist, auferbaut und vor dem Reden das Zuhören nicht vergisst.

Ethik des Sprechens

17. Organspende – Tod bei Bedarf?

Eva Dittmann

In Deutschland stehen ca. 12.000 Menschen auf der Warteliste für ein Spenderorgan. 75% aller Deutschen sind zwar prinzipiell bereit, ein Organ zu spenden, aber nur 20% besitzen einen Spenderausweis.

Diese Dokumentation von Eva Dittmann informiert über den Stand der Dinge und fragt, ob Organspenden ethisch legitim sind oder nicht. Die Risiken, die Fragen nach Organverteilung, Organhandel und nach der Freiwilligkeit werden ebenso behandelt, wie die Frage nach dem Hirntod.

Organspende

16. “Auge um Auge, Zahn um Zahn”

Bert Görzen

Das alttestamentliche Rechtsprinzip “Auge um Auge, Zahn um Zahn” wird häufig als inhuman bezeichnet, manchmal sogar als Argument gegen den christlichen Glauben verwendet. Diese Dokumentation von Bert Görzen zeigt, wie der Text wirklich zu verstehen ist und warum das “Talionsprinzip” in Wirklichkeit die Humanität schützt, statt sie zu zerstören.

"Auge um Auge, Zahn um Zahn"

15. Glaube und Gesundheit

Alex Bunn und David Randall

Welche Auswirkungen haben Religion und Glaube auf die Gesundheit des Menschen? Über diese Frage wird seit einigen Jahren heftig diskutiert. Alex Bunn und David Randall haben die Studien zu diesem Thema ausgewertet und kommen zu dem Ergebnis: Der Glaube hat positive Auswirkungen auf die Gesundheit. Lesen Sie den Beitrag von Bunn und Randall hier:

Glaube und Gesundheit

14. Sucht der Stadt Bestes

Deutsche Evangelische Allianz

2009 veröffentlichte die Deutsche Evangelische Allianz einen Grundsatztext zum Verhältnis von Politik und Glaube unter dem Titel “Sucht der Stadt Bestes”. Den Textentwurf verantworteten Horst Afflerbach, Thomas Schirrmacher und Institutsleiter Stephan Holthaus. Ein wichtiger Text für die politische Ethik der Evangelikalen in Deutschland.

Sucht der Stadt Bestes

13. Glaube und Politik

Stephan Holthaus

Das Verhältnis des Christen zur Politik hat eine lange Geschichte. Viele Christen sind unsicher, wie sie diese Zentralfrage des Lebens beantworten sollen. Der Institutsleiter Dr. Stephan Holthaus skizziert fünf grundlegende Einstellungen der Christen zu Staat und Politik und nimmt dazu aus der Sicht der Ethik Stellung.

Glaube und Politik

12. Westminster Erklärung

Christen in Großbritannien haben 2010 in der Erklärung von Westminster zum Schutz des Lebens, der Familie und der Ehe aufgerufen. Bis heute haben Tausende von Menschen diese Erklärung unterschrieben. Eine genehmigte deutsche Übersetzung dieses “Aufrufs des christlichen Gewissens” finden Sie hier:

Westminster Erklärung

11. Internetpornografie

Alexander Gasnik

Die Nutzerzahlen von pornografischen Seiten im Internet steigen von Jahr zu Jahr. Täglich werden neue Seiten ins Netz gestellt. Alexander Gasnik informiert über die neuesten Entwicklungen, klärt über die Hintergründe auf, bewertet das Thema aus ethischer Sicht und weist auf Auswege hin.

Internetpornografie

10. Manhattan-Declaration

Im November 2009 veröffentlichten führende Kirchenvertreter in den USA ein Plädoyer für das Lebensrecht, die klassische Ehe und Familie sowie für Meinungs- und Religionsfreiheit. Das Dokument wurde unter dem Namen “Manhattan Declaration” bekannt. Eine deutsche Übersetzung des Instituts finden Sie hier:

10 Manhattan Declaration