Einträge von Keshava Wolf

31. Vom Umgang mit Tod und Sterben

Kerstin Schmidt Jeder Mensch muss sich irgendwann im Laufe seines Lebens mit dem Tod und dem Sterben auseinandersetzen. Die Frage kommt auf, wenn ein uns nahestehender Mensch stirbt oder der Gedanke an das eigene Ende aufkommt. Nicht selten macht sich in solchen Situationen ein Gefühl der Hilflosigkeit breit. Mit Tod und Sterben umzugehen, will gelernt […]

30. Künstliche Befruchtung: Gezeugt, nicht gemacht!?

Eva Dittmann Viele Paare wünschen sich nichts sehnlicher als eine eigene Familie. Doch nicht alle können diesen Wunsch auf natürlichem Weg erfüllen. Für viele sind künstliche Befruchtungsmethoden der letzte Ausweg und Hoffnungsschimmer. Doch wie sind die Verfahren der Reproduktionsmedizin ethisch und theologisch zu beurteilen? Ist alles moralisch legitim, was ethisch machbar ist. Die neue Ausgabe […]

29. Hauptsache Gesund?

Kerstin Schmidt “Das Wichtigste im Leben ist doch die Gesundheit” – wer hat diesen Satz noch nicht gehört? Er sagt viel über unsere Zeit: Gesundheit wird zum höchsten Gut, Krankheit zur größtmöglichen Katastrophe. In einer Welt, in der alles machbar erscheint, ist Leiden ein Systemfehler. Gesundheit wird dagegen zur Religion. Allein die Ausgaben im Gesundheitssystem […]

23. Zeitmangel und Leistungsdruck bei Jugendlichen

Markus Karstädter und Katharina Steinhauer „Keine Zeit, tut mir leid!“ In den letzten Jahren kann man diese Aussage auch vermehrt von Kindern und Jugendlichen vernehmen. Jugendliche haben häufig ein genau getaktetes Programm, mit dem sie die an sie gestellten Herausforderungen zu meistern versuchen. Doch nicht nur Schule oder Verein fordern die Aufmerksamkeit und Zeit junger […]

28. Ist Fair-Trade wirklich fair?

Daniel Leufkens “Fair-Trade-Produkte” sind heute sehr beliebt. Viele Konsumenten sind bereit, dafür mehr Geld auszugeben, um den “gerechten Handel” zu unterstützen. Wir “fair” ist aber “Fair Trade” wirklich? Was heißt “gerechtes Handeln”? Daniel Leufkens analysiert die “Fair-Trade-Bewegung” und zieht eine kritische Bilanz. Es ist nicht alles fair und gerecht, was so genannt wird.

22. Ängste von Jugendlichen

Daniel Lanz Jeder Mensch kennt Angst. Auch Jugendliche. Für viele von ihnen ist es die Prüfungsangst, die ihnen am meisten zu schaffen macht. Andere plagt die Angst vor Ausgrenzung oder vor zukünftiger Arbeitslosigkeit und sozialem Abstieg. Im Lauf des Lebens lernen wir, mit den meisten Ängsten gut umzugehen. Doch manche Ängste üben so eine große […]

27. Ethik des Essens

Bert Görzen Jeder Mensch verbringt durchschnittlich 6 Jahre seines Lebens mit Nahrungsaufnahme. Essen ist ein zentraler Bestandteil der menschlichen Existenz. Unsere körperliche und psychische Gesundheit hängt von der Ernährung ab. Essen ist aber viel mehr als nur Nahrungsaufnahme.  Ob Völlerei oder Diät, ob “Fast-Food” oder “Gourmet” – das “Was”, “Wie” und “Wie viel” des Essens […]

26. Leben in Balance

Sandra Maul Das Leben des modernen Menschen ist geprägt von Hektik und Stress. Auch die Arbeit ist unter Druck geraten. In immer kürzerer Zeit muss immer mehr geleistet werden. Erschöpfung und psychische Not greifen um sich. Aber selbst in der Freizeit kommt man kaum zur Ruhe. Auch hier herrscht oft Leistungsdruck. “Work-Life-Balance” heißt deshalb seit […]

21. Zwischen Facebook und den Topmodels: Jugendliche Identitätssuche

Markus Karstädter „Wer bin ich?“, „Wer will ich mal sein?“ Fragen, die heutige Jugendliche nicht gleichgültig lassen. Fragen, die jedoch schwer zu beantworten sind in einer Gesellschaft mit unendlich vielen Möglichkeiten. Abhilfe schaffen da die Medien. Sie bieten Orientierung. Inmitten einer unsicheren, pluralistischen Gesellschaft finden junge Menschen in TV-Formaten Werte und Rollenbilder, die sie umgehend […]