Einträge von

35. Kirchenasyl: Ethisch geboten – rechtlich verboten?

Kerstin Schmidt Im Jahr 2015 sind bis jetzt in Deutschland über 425.000 Anträge auf Asyl gestellt worden, mehr als doppelt so viele wie im Vorjahr. Tausende Behördenmitarbeiter bearbeiten  unter Anspannung und Zeitdruck tägliche eine hohe Zahl solcher Anträge. Kritiker bemängeln, dass unter diesen Bedingungen Fehler unvermeidlich sind, was im Falle einer Abschiebung erneute Lebensgefahr für […]

28. Politik mit dem Smartphone: Jugendliche und Politik heute

Markus Karstädter „Die heutige Jugend ist politikverdrossen und gleichzeitig politisch angepasst“ – so lautet häufig der allgemeine Tenor in der Gesellschaft. Jugend = unpolitisch: kann man diese Gleichung wirklich so stehen lassen? Dieser „Newsletter“ analysiert, was politische Beteiligung überhaupt ist und ob bzw. wie diese heute funktioniert (oder eben auch nicht). Auf Grundlage der damit […]

34. Todesstrafe

Daniel Lanz Während die Todesstrafe in Europa fast vollständig abgeschafft ist, kommt sie in anderen Teilen der Welt – Asien, Afrika und Nordamerika – noch regelmäßig zur Anwendung. Jährlich werden weltweit Tau­sende Menschen hingerichtet, die meisten unter totalitären Regimen. Für eine christlich begründete Ethik stellt sich die Frage, wie man die Todesstrafe einordnen soll. Im […]

04b. Aktive Sterbehilfe – Ausweg oder Irrweg (Neufassung)

Stephan Holthaus und Timo Jahnke Seit Jahren gibt es eine kontroverse Diskussion um das Thema “Aktive Sterbehilfe” in Deutschland. Immer mehr Menschen wünschen sich ein selbstbestimmtes Sterben, ohne Abhängigkeit von Ärzten und Maschinen. Dabei stellen sich viele ethische Fragen: Darf der Menschn völlig autonom seinem Leben ein Ende setzen? Dürfen Ärzte beim Suizid helfen? Muss […]

33. Die Habgier des Menschen im Licht der Bibel

Kerstin Schmidt Unsere moderne Welt ist vom Virus der Habsucht und der Raffgier befallen. Wir wollen alles haben, sofort, egal, ob wir es brauchen oder nicht. Das Neue ist immer absolut notwendig. Niemals kommt das Gefühl auf, genug zu haben. Habgierige Menschen hat es zu allen Zeiten gegeben. Zumindest bezeugen die verschie­denen Kulturen durch die […]

27. “Music is my life!”: Musik in der Lebenswelt Jugendlicher

Markus Karstädter Musik erschafft Welten, in denen sich junge Menschen zu Hause fühlen. Konzerte und Festivals lassen den anstrengenden, durchgetakteten Alltag für eine kurze Zeit vergessen. Doch Musik ist nicht nur für außergewöhnliche, außeralltägliche Erlebnisse zuständig, sondern umgibt uns heute überall. Beim Joggen, Kochen, Lernen, Fernsehen, Feiern, Arbeiten, Einkaufen, Internetsurfen ist die Musik allgegenwärtig. Musik […]

26. Sexueller Missbrauch von Kindern und Jugendlichen

Katharina Steinhauer Sexueller Missbrauch ist immer noch ein weitverbreitetes Übel in unserer Gesellschaft. Deswegen ist es ein wichtiges Thema -auch für unsere Kirchengemeinden.Was verstehen wir darunter und wie gehen wir mit dieser sensiblen Thematik in unseren Kirchen um? Dieser Newsletter von Katharina Steinhauer gibt darüber Auskunft, was es bedeutet, Betroffener und Täter sexuellen Missbrauchs zu […]

32. Polygamie

Eva Dittmann Weltweit leben schätzungsweise zwei Milliarden Frauen und Kinder in „polygamen Verhältnissen“, d.h. der Vater ist mit mehreren Frauen verheiratet. In Afrika ist Polygamie noch weit verbreitet, aber auch in einigen muslimischen Ländern. Durch Flüchtlinge und Einwanderer gibt es mittlerweile aber auch polygame Beziehungen in unseren Ländern. In den letzten Jahrhunderten wurde die „Vielehe“ […]

25. Bücher machen Leute: Leseförderung als Anliegen der Jugendarbeit

Daniel Lanz “Bücher machen Leute”, sagt der Volksmund. In der modernen Gesellschaft ist Bildung eine Voraussetzung für Erfolg. Lesen öffnet Horizonte, gibt Weitblick und Perspektive. Umgekehrt gilt: Wer nicht gut lesen kann, läuft Gefahr, beruflich und sozial den Anschluss zu verlieren. Menschen zu fördern bedeutet daher auch, ihre Lesekompetenz zu steigern. Das betrifft besonders Kinder […]

31. Vom Umgang mit Tod und Sterben

Kerstin Schmidt Jeder Mensch muss sich irgendwann im Laufe seines Lebens mit dem Tod und dem Sterben auseinandersetzen. Die Frage kommt auf, wenn ein uns nahestehender Mensch stirbt oder der Gedanke an das eigene Ende aufkommt. Nicht selten macht sich in solchen Situationen ein Gefühl der Hilflosigkeit breit. Mit Tod und Sterben umzugehen, will gelernt […]